Neue Versicherte gewinnen bei verringertem Aufwand: Der digitale Mitgliedsantrag von ePortrait

In Blog  by Joa Hug

Ein Online-Angebot wie der digitale Mitgliedsantrag von ePortrait bedeutet nicht nur eine Verbesserung der Servicequalität einer Krankenkasse. Längerfristig wird damit auch ein wichtiger strategischer Beitrag zur finanziellen Gesundheit einer Kasse geleistet: Digital-affinen, jüngeren Altersgruppen wird der Beitritt erleichtert. Bedenken zu Sicherheit und Datenschutz, sowie Defizite in der Benutzerfreundlichkeit, halten viele potentielle Nutzer noch immer davon ab, auf Online-Dienste zurückzugreifen. Aus diesen Gründen empfiehlt es sich für die Krankenkassen, bei Online-Angeboten auf Qualität zu setzen.

– Lesezeit: 5 Minuten –

Servicequalität ist ein Hauptkriterium im Vergleich der Krankenkassen

Wie aus einer Studie von FINANZTIP (06/2020) hervorgeht, ist die Qualität des Service eines der Hauptkriterien im Vergleich der gesetzlichen Krankenkassen. Handschriftliche bzw. per Post einzureichende Antragsformulare schlagen diesbezüglich doppelt negativ zu Buche: zum Einen wirken diese nicht nur abschreckend auf Neukunden, die lieber schnell und einfach online Mitglied bei einer Kasse werden möchten, zum Anderen erzeugen sie auch regelmäßig einen unnötig hohen Bearbeitungsaufwand aufgrund unleserlicher oder fehlerhafter Einträge, deren Nachverfolgung kostbare Zeit benötigt.

Der digitale Mitgliedsantrag von ePortrait leistet einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Servicequalität.
Die Vorteile für die Krankenkasse:

• Vollständige Daten und automatisierte Übertragung in bestehende Verwaltungssysteme wie 21c
• Sichere und datenschutzkonforme Weiterverarbeitung personenbezogener Daten
• Flexible Anpassung an spezifische Bedürfnisse der Krankenkassen und an sich ändernde Anforderungen

Die Vorteile für die Kunden:

• Geringerer Aufwand und leichtere Abwicklung der Beitrittserklärung
• Intelligente, individuelle Filterführung – der Kunde erhält nur für ihn relevante Fragen
• Kein Ausdrucken und Versenden – ein bequemer Start in die neue Mitgliedschaft

Strategische Gründe für das Angebot von Online-Diensten

Der digitale Mitgliedsantrag steht aber nicht nur für eine Verbesserung der Servicequalität. Sein Einsatz ist vor allem eine wichtige strategische Entscheidung! Krankenkassen, die keine digitalen Kanäle zur Neukundenwerbung anbieten tun sich schwerer, jüngere Mitglieder zu gewinnen. Online-Angebote wie der digitale Mitgliedsantrag spielen mit Blick auf die besonders attraktive Zielgruppe der einkommensstarken 35-45-Jährigen daher eine herausragende Rolle, weil sie zu einer gesunden Altersstruktur des Mitgliederbestands beitragen.

Wachsende Nutzung von Online-Diensten in Zeiten der Pandemie

Vor diesem Hintergrund sind zwei Erkenntnisse aus einer Studie des Unternehmensberaters McKinsey (05/2020) zur Nutzung von Online-Diensten seit dem Ausbruch der Corona-Krise hervorzuheben. Zum Einen hat es in der Altersgruppe der 35- bis 44-Jährigen einen signifikanten Zuwachs (125%) bei der Nutzung von Online-Diensten gegeben. Dieser Digitalisierungsschub im Zuge der Pandemie war zu erwarten und kommt nicht wirklich überraschend. Eine andere Erkenntnis lässt jedoch aufhorchen: Für 43% der Nutzer waren Datenschutz- und Sicherheitsbedenken sowie Defizite bei der Benutzerfreundlichkeit die Gründe dafür, weshalb sie einen Online-Dienst nicht nutzten, obwohl sie eigentlich darauf angewiesen waren.

Fazit

Es reicht nicht aus, mit der Digitalisierungswelle zu schwimmen und einen möglichst kostengünstigen Online-Dienst anzubieten, wenn dieser dann das Vertrauen in Punkto Sicherheit und Datenschutz nicht verdient, bzw. unter Defiziten in der Benutzerfreundlichkeit leidet. Bei der Qualität des Online-Dienstes sollten daher keinerlei Kompromisse eingegangen werden.